Left
  • Foto: Claudia Höhne
Right

Spielzeit 2020/21

Die 193. Philharmonische Konzertsaison

Das Philharmonische Staatsorchester interpretiert in seiner 193. Philharmonischen Konzertsaison klassisches und spätromantisches Repertoire von Haydn, Beethoven, Brahms und Bruckner und konfrontiert dieses mit zeitgenössischen Werken, darunter Uraufführungen von Toshio Hosokawa, Matthew Ricketts und Sean Shepherd. Populäre Meisterwerke wie Mahlers 7. Symphonie, Vivaldis „Vier Jahreszeiten oder Dvořáks Symphonie „Aus der neuen Welt finden sich im Programm neben wichtigen Kompositionen russischer Künstler wie Schostakowitsch oder Prokofjew. Kent Nagano dirigiert fünf der zehn Philharmonischen Doppelkonzerte sowie drei Sonderkonzerte. Zu den Gastdirigenten zählen Adam Fischer, Markus Poschner, Yutaka Sado, Andreas Spering sowie der ehemalige Hamburgische Generalmusikdirektor Ingo Metzmacher. Unter den Solisten begrüssen die Philharmoniker u.a. Klaus Florian Vogt, Nikolai Lugansky, Veronika Eberle, Jan Vogler, Avi Avital, Giuliano Carmignola oder Dénés Várjon.

Zu den Höhepunkten der Konzertsaison zählen wie auch in den Vorjahren das große Open-Air-Konzert auf dem Hamburger Rathausmarkt im Rahmen der Philharmonischen Akademie, bei dem am 22. August 2020 neben der 3. Symphonie von Johannes Brahms u.a. auch das populäre 1. Klavierkonzert von Peter Tschaikowsky zu erleben sein wird. Ein weiteres besonderes Programm präsentiert Kent Nagano im Eröffnungskonzert des Internationalen Musikfests Hamburg am 30. April und 1. Mai 2021, in dem Beethovens 5. Symphonie auf die Uraufführung der „urknallkantate“ von Sean Shepherd/Ulla Hahn trifft und das anschliessend auch bei den Dresdner Musikfestspielen zu erleben sein wird. In einem Konzert zu Ehren von Klaus-Michael Kühne werden Nagano und die Philharmoniker gemeinsam mit Opern-Shooting-Star Pretty Yende am 9. Oktober 2020 ein eigens für Kühne konzipiertes Programm in der Elbphilharmonie präsentieren.

In der Kammerkonzertreihe des Philharmonischen Staatsorchesters gibt es in der kommenden Saison in der Wahl von Werken und Besetzungen eine sehr große Bandbreite an Bezügen – sei es zu besonderen Komponisten, zu einem speziellen Merkmal in den Philharmonischen Konzerten oder dem Spielplan der Hamburgischen Staatsoper. Musik bekannter Meister wie Mozart, Schubert und Dvořák sind ebenso zu erleben wie seltene zu hörende Werke der Kammermusikliteratur und neue Kompositionen, etwa im Sonderkammerkonzert am 6. Dezember 2020, in dem Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Schulhoff, Hindemith, Milhaud und Eisler auf dem Programm stehen.

Die interdisziplinäre Reihe „Musik und Wissenschaft“ findet im Februar 2021 statt und stellt das Thema „Chaos und Ordnung“ in den Mittelpunkt. Vorträge von Wissenschaftlern der Max-Planck-Gesellschaft aus den Bereichen der Hirnforschung, der Astronomie und der chemisch-technischen Sektion werden ihre Forschung präsentierten; Musikerinnen und Musiker der Philharmoniker spielen thematisch passende Kammermusik aus verschiedenen Epochen.

Kinder und Jugendliche können das Philharmonische Staatsorchester in verschiedenen jung-Formaten erleben: etwa bei Konzertprobenbesuchen in der Elbphilharmonie, in Familien- und Schulkonzerten in der opera stabile, kammermusikalisch in der Reihe „Tonangeber“ in der Hamburgischen Staatsoper oder auch bei Besuchen der Philharmoniker im Musikkindergarten und in Hamburger Schulen.  Zur Übersicht über die jung-Veranstaltungen gelangen Sie hier.

Hauptförderer des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg ist die Kühne-Stiftung. Sie unterstützt mit einer Großspende, verteilt über fünf Jahre, den Ausbau des Orchesters und ermöglicht es, dass neue Projekte und Konzertreisen umgesetzt werden können. Zugleich sollen die Hamburgische Staatsoper und ihre musikalische Strahlkraft hiervon profitieren. Das Philharmonische Staatsorchester dankt dem Hauptförderer Kühne Stiftung.

Der Vorverkauf für die Konzerte des Philharmonischen Staatsorchesters der Saison 2020/21 beginnt am Montag, 11. Mai 2020 um 10 Uhr (für Abonnenten am Donnerstag, 7. Mai 2020). Pro Haushalt können bis zu vier Karten für ein Konzert und insgesamt bis zu 10 Karten erworben werden, sowohl online, telefonisch und persönlich im Kartenservice der Hamburgischen Staatsoper. Hier finden Sie weitere Informationen zum Vorverkauf. Zur Konzertübersicht gelanden Sie hier.

powered by webEdition CMS